ArchivDeutsches Ärzteblatt5/2009Mitteilung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zur Einführung eines Sonderrezeptes (T-Rezept) für die Verordnung vom Thalidomid- und Lenalidomid-haltigen Arzneimitteln

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung - Bundesärztekammer

Mitteilung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zur Einführung eines Sonderrezeptes (T-Rezept) für die Verordnung vom Thalidomid- und Lenalidomid-haltigen Arzneimitteln

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Das BfArM macht darauf aufmerksam, dass alle Dokumente, die im Zusammenhang mit der Verordnung von Thalidomid- und Lenalidomid-haltigen Arzneimittel zu beachten oder zu verwenden sind, auf der Webseite des BfArM unter dem Link
www.bfarm.de/Pharmakovigilanz/AMVV Thalidomid/Lenalidomid

kostenfrei verfügbar sind. Es handelt sich um
- die Bekanntmachungen des BfArM (a) zur Arzneimittelverschreibungsverordnung (AMVV) und (b) zu Thalidomid- und Lenalidomid-haltigen Arzneimitteln
- die Fach- und Gebrauchsinformationen für Thalidomid- und Lenalidomid-haltige Arzneimittel
- die Patientenbroschüre Thalidomid
- die Checklisten und Aufklärungsbögen für Patienten
- die Formulare zur Erstanforderung von T-Rezepten
- die Änderungsverordnung zur AMVV vom 2. Dezember 2008.

Ansprechpartner im BfArM dazu sind unter t-rezepte@bfarm.de zu erreichen.
Bonn, den 15. Januar 2009

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
Abteilung Pharmakovigilanz
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote