ArchivDeutsches Ärzteblatt6/2009Fachzeitschrift: Die „Schnecke“ gedruckt und online

MEDIEN

Fachzeitschrift: Die „Schnecke“ gedruckt und online

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Die „Schnecke“, deutschsprachige Publikums- und Fachzeitschrift zum Leben mit Cochlea-Implantaten (CI) und Hörgeräten, präsentiert sich in neuem Layout und mit zusätzlichen Rubriken. Gleichzeitig setzt das von der Deutschen Cochlear Implant Gesellschaft (www.dcig.de) herausgegebene Medium, das seinen Ursprung in der CI-Selbsthilfe hat, auch künftig auf Bewährtes. Dazu zählt die Mischung aus authentischen Erfahrungsberichten von Hörgeschädigten und populärwissenschaftlichen Fachbeiträgen renommierter Autoren aus Medizin und Forschung, Politik und Wirtschaft, von denen viele die Zeitschrift seit Jahren unterstützen. Wichtige Kontaktdaten, Veranstaltungshinweise und Basisinformationen zur Cochlea-Implantation und Hörgeräteversorgung bieten Betroffenen und ihren Familien wertvolle Orientierung. Unterstützt wird die „Schnecke“ von einem wissenschaftlichen Beirat, dem unter anderem die Professoren Birger Kollmeier (Oldenburg), Roland Laszig (Freiburg), Thomas Lenarz (Hannover) und Annette Leonhardt (München) angehören.

Ergänzt werden die Informationsangebote der vierteljährlich erscheinenden Printausgabe jetzt zusätzlich durch das Infoportal www.schnecke-online.de, das im Wochenrhythmus neue Informationen zum Thema „CI und Hörgeräte“ und zu verwandten Gebieten bietet. EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote