VARIA: Personalien

Neugründungen

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNSLNSLNS In Saarlouis ist die Deutsche Gesellschaft für Kopf- und Gesichtsschmerz (Anschrift: Kavalleriestraße 18, 66740 Saarlouis) gegründet worden. Ziel der Gesellschaft ist es, konzentriert auf die Schmerzproblematik im Kopf- und Gesichtsbereich, sowohl die Forschung als auch die Lehre zu unterstützen. Ein besonderes Anliegen ist dabei die interdisziplinäre Zusammenarbeit der unterschiedlichen am Themenbereich beteiligten Fachgruppen. Neben der Unterstützung von Forschungsprojekten ist auch die Durchführung von fachübergreifenden Symposien und Kongressen geplant.
Die Gründungsversammlung wählte zum 1. Vorsitzenden: Dr. med. Dr. med. dent. Herbert Rixecker, Facharzt für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie, 66740 Saarlouis.


Im November 1995 ist in Berlin die Deutsche Gesellschaft für extrakorporale Stoßwellenbehandlung in der Orthopädie e.V. gegründet worden. Die Vereinigung strebt an, den Meinungsaustausch zu vertiefen und die Verbreitung der eingesetzten Methoden zu fördern. Anschrift der Gesellschaft: Dr. med. Thiele, c/o Tagesklinik, Kurfürstendamm 61 B, 10707 Berlin, Fax 030/8 83 61 80.


Eine GTM-Selbsthilfegruppe wurde Anfang Dezember 1995 in Jena gegründet. Die Selbsthilfegruppe engagiert sich für Patienten, die an der generalisierten Tendomyopathie (Fibromyalgie-Syndrom) leiden. Kontakt: Dr. med. Haiko Sprott, Poliklinik für Innere Medizin, Funktionsbereich Rheumatologie, Innere Medizin IV, Erlanger Allee 101, 07740 Jena; Tel 0 36 43/50 32 02.


Eine "Deutsche Hepatitisliga e.V." wurde Ende 1995 in München gegründet. Dieser gemeinnützige Verein ist ein Zusammenschluß von Wissenschaftlern, Erkrankten und Betroffenen. Der Verein hat das Ziel, das Verständnis, die Therapie und das Bewußtsein in der Öffentlichkeit für die Virus-Hepatitis zu fördern. Kontaktadresse: Deutsche Hepatitis-liga e.V., Postfach 20 06 66, 80006 München. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote