SUPPLEMENT: PRAXiS

Marktanalysen für Arztpraxen

Dtsch Arztebl 2009; 106(9): [2]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Eine Marktanalyse für Ärzte, die auf Geo- und Leistungsdaten beruht, hat die Privatärztliche Verrechnungsstelle BW (PVS; www.pvs-bw.de) entwickelt. Die Benchmark-Software „Taxatio“ verbindet Kennzahlen zur internen betriebswirtschaftlichen Situation einer Praxis mit externen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wie der Patientenstruktur und Wettbewerbsdichte und erstellt daraus Vergleichs- und Verteilungsanalysen, die für ein bestimmtes regionales Umfeld grafisch dargestellt werden. Das Analysewerkzeug ist Teil der PVS-Unternehmensberatung für Ärzte.

Die Software nimmt die individuellen Praxisdaten (beispielsweise Patientenzahl, Leistungsspektrum, Verhältnis GKV-/ PKV-Patienten) auf und analysiert sie aus betriebswirtschaftlicher Sicht. Ärzte erkennen so ihre Stärken und Schwächen im Vergleich zu ihrer Fachgruppe und können mit den Informationen ihre Praxis wirtschaftlich optimal ausrichten.

Die Analysesoftware startet zunächst in einer Betaphase im Wirtschaftsraum Baden-Württemberg, in dem rund 16 000 niedergelassene Ärzte und circa 1,5 Millionen privat abrechnende sowie 8,9 Millionen potenzielle IGeL-Patienten ansässig sind. Nach dem Betatest soll der Service bundesweit angeboten und auf weitere Einflussfaktoren für die Wirtschaftlichkeit ausgedehnt werden. EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote