ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2009Euthanasie: Historische Kommission
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Die Deutsche Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin (DGKJ) hat 1984 (als bisher einzige deutsche medizinische Fachgesellschaft!) eine Historische Kommission gegründet, die sich seither systematisch mit der NS-Vergangenheit beschäftigt. Sie hat sich als erstes in jahrelanger Arbeit den Opfern unter mehr als 750 Kinderärztinnen und -ärzten jüdischer Herkunft gewidmet und für die Dokumentation weltweit Anerkennung bekommen. Die in dieser Zeit laufenden Recherchen über die Opfer der Kindertötungen hat die Kommission begleitet, gefördert und in einer eigenen Arbeitsgruppe selbst dazu Stellung genommen. Ein Symposion über Kinder-„Euthanasie“ wurde 2003 auf der Jahrestagung der DGKJ veranstaltet und die Ergebnisse veröffentlicht (Monatsschrift für Kinderheilkunde 151, Heft 10, Oktober 2003). Seit 1994 wird in jährlichen historischen Symposien auf den Jahrestagungen der DGKJ über die laufende Arbeit berichtet. Beim öffentlichen Gedenken an die entrechteten, vertriebenen und ermordeten Kolleginnen und Kollegen 1998 in Dresden waren Angehörige der Opfer aus aller Welt eingeladen . . . Für die Jahrestagung der DGKJ 2010 in Potsdam (1940 Beginn der Einrichtung sogenannter „Kinderfachabteilungen“ zur Tötung behinderter Kinder) wird seit Längerem ein gleichsinniges Gedenken vorbereitet. Gewiss war die Gießener Tagung im Rahmen der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den NS-Verbrechen ein wichtiges Zwischenergebnis. Eine dort angemahnte „neue Qualität“ würde sich am ehesten daran erkennen lassen, dass alle involvierten medizinischen Institutionen, Fachgesellschaften, Kammern etc. mit der gleichen Intensität ihre Befunde offenlegen würden, wie dies die Kinderheilkunde getan hat und tut. Hierzu gehört auch die endgültige Ächtung des Begriffs „Euthanasie“ für die Tötungsaktionen des NS-Regimes; was dort geschah, war Mord als Staatsdoktrin.

Prof. Dr. med. Eduard Seidler, Historische
Kommission der DGKJ, Bernhardstraße 1, 79098 Freiburg
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige
Anzeige