ArchivDeutsches Ärzteblatt11/2009KBV-Vertreterversammlung: Sondersitzung zur Zukunft des Systems

AKTUELL

KBV-Vertreterversammlung: Sondersitzung zur Zukunft des Systems

Korzilius, Heike

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
KBV-Chef Andreas Köhler kämpft vehement für Nachbesserungen bei der Honorarreform der Kassenärzte. Foto: Georg J. Lopata
KBV-Chef Andreas Köhler kämpft vehement für Nachbesserungen bei der Honorarreform der Kassenärzte. Foto: Georg J. Lopata
Die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hat beschlossen, am 26. März eine Sondervertreterversammlung zur Zukunft des Systems der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) zu veranstalten. Selektive Versorgungsverträge unter Ausschluss der KVen, der wachsende staatliche Einfluss auf die Gremien der ärztlichen Selbstverwaltung sowie der Vertrauensverlust der Mitglieder angesichts drohender Einkommensverluste infolge der jüngsten Honorarreform machen nach Auffassung der Ärztevertreter eine Standortbestimmung notwendig. Mit der Situation der Kassenärzte wird sich darüber hinaus am 29. Mai der „Tag der Niedergelassenen“ im Rahmen des diesjährigen Hauptstadtkongresses befassen. Für den 3. Juli ist zudem ein bundesweiter Kassenärztetag angesetzt. HK
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote