ArchivDeutsches Ärzteblatt20/1997Sozialhilfe- Empfänger

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Sozialhilfe- Empfänger

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ende 1995 erhielten in Deutschland 2,52 Millionen Menschen von den Sozialämtern "laufende Hilfe zum Lebensunterhalt". Seit Anfang der 80er Jahre ist die Zahl der Sozialhilfeempfänger stetig gestiegen. Lediglich 1994 wurde ein statistischer Rückgang verzeichnet, da Asylbewerber seit November 1993 nicht mehr Leistungen aus der Sozialhilfe, sondern nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten. Für laufende und einmalige Hilfen zum Lebensunterhalt wurden 1995 rund 18,8 Milliarden DM ausgegeben. Die Bemühungen zur Konsolidierung der öffentlichen Haushalte betreffen auch diese Ausgaben. Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Horst Seehofer hat angekündigt, daß die Sozialämter künftig für einmalige Hilfeleistungen eine festgelegte Pauschale zahlen und nicht wie bisher in jedem Einzelfall darüber entscheiden, wie hoch zum Beispiel der Kauf eines Wintermantels bezuschußt wird. Durch eine Pauschalierung könnten Verwaltungskosten von jährlich 250 Millionen DM eingespart werden.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote