ArchivDeutsches Ärzteblatt12/2009Onlineberatung: Pneumologen beraten medizinische Fachkräfte

MEDIEN

Onlineberatung: Pneumologen beraten medizinische Fachkräfte

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die TEVAkademie bietet unter www.kompetenzgremien.de mit dem „Kompetenzgremium Pneumologie“ eine Beratungsplattform für medizinische Fachkräfte: Diese können Pneumologen per E-Mail kontaktieren und werden individuell beraten – kostenfrei und, wenn gewünscht, anonym. Die Mitglieder des Gremiums decken dabei sämtliche Fachbereiche der Pneumologie ab. Mit dem Service ergänzt die interdisziplinäre Fortbildungseinrichtung ihr Beratungsangebot, das zuvor bereits die Onlineberatung durch sechs Nephrologen („Kompetenzgremium Nephrologie“) vorsah.

Ärzte können sich kostenfrei, praxisnah und unabhängig unter www.tevakademie-cme.de online weiterbilden und ihr cme-Punktekonto füllen. Zur Verfügung stehen beispielsweise Klausuren zu den Themen COPD und Sturzprophylaxe, Hyperphosphatämie, Eisenmangel und Dosisanpassung bei Niereninsuffizienz sowie CLL (Chronisch lymphatische Leukämie) und Ciclosporin. Das Angebot wird kontinuierlich ausgebaut. Die Klausuren sind jeweils mit bis zu drei cme-Punkten durch die Bayerische Landesärztekammer zertifiziert. Kooperationspartner der Akademie sind die E-Learning-Plattform www. my-cme.de und der Springer Medizin Verlag.
Ein weiterer Schwerpunkt sind die Dialog- und Serviceleistungen in den Bereichen Nephrologie und Sturzreduktion. EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote