PREISE

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2009; 106(13): A-616 / B-524 / C-508

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Helmut-Stickl-Preis – ausgeschrieben von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin, Dotation: 10 000 Euro, gestiftet von der Firma Sanofi-Pasteur-MSD. Der Preis wird ausgelobt zur Förderung des Impfgedankens. Bewerben können sich niedergelassene Ärzte, Medizinjournalisten oder andere engagierte Personen, die sich im Bereich des Impfwesens besondere Verdienste erworben haben. Teilnahmeschluss ist der 13. Mai. Bewerbungen an: Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e. V., Chausseestraße 128/129, 10115 Berlin, E-Mail: kontakt@dakj.de und im Internet unter: www.dakj.de.

5. Wissenschaftspreis des Deutschen Ärztinnenbundes – ausgeschrieben für Nachwuchsforscherinnen in Zusammenarbeit mit der Dr.-Edith-Grünheit-Stiftung, Dotation: 4 000 Euro. Der Preis richtet sich an Arbeiten, bei denen Geschlechterdifferenz in Diagnostik, Therapie, Prävention und biomedizinischer Forschung im Mittelpunkt steht. Er wird im zweijährigen Turnus an junge Ärztinnen und Zahnärztinnen aus Klinik und Wissenschaft verliehen. Einsendeschluss ist der 15. Mai. Die Arbeiten sind zu richten an: Prof. Dr. Marianne Schrader, UKSG – Campus Lübeck, Klinik für Plastische Chirurgie, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck. Weitere Informationen im Internet unter: www.aerztinnenbund.de.

KKH-Innovationspreis – ausgeschrieben von der Kaufmännischen Krankenkasse für Wissenschaftler und Praktiker, die zukunftsweisende Projekte auf dem Gebiet der Früherkennung und Prävention vorzuweisen haben. Dotation: insgesamt 24 000 Euro. Ausschreibungsfrist ist der 31. Mai. Bewerbungsunterlagen im Internet unter: www.kkh.de/innovationspreis2009.

Forschungspreise und Stipendien der DGVS – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Ausgeschrieben werden unter anderem der DACED-Zukunftspreis, Dotation: 7 500 Euro, Bewerbungsschluss: 19. April, sowie der Wolf-&-Christine Unterberg-Förderpreis für onkologische Gastroenterologie, Dotation: 10 000 Euro, Bewerbungsschluss: 31. Mai. Weitere Informationen über diese und weitere Förderpreise im Internet unter: www.dgvs.de.

Förderpreis für Schmerzforschung – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes und der Grünenthal GmbH in Aachen. Dotation: 7 000 Euro für den ersten Preis, 3 500 Euro für den zweiten Preis. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai. Weitere Informationen im Internet unter: www. dgss.org/index.php?id=18. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema