ArchivDeutsches Ärzteblatt14/2009AOK-Navigator: Gesundheitsprojekte online finden

MEDIEN

AOK-Navigator: Gesundheitsprojekte online finden

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Mit einer Onlinesuchmaschine bietet die AOK ihren Versicherten die Möglichkeit, für bestimmte Erkrankungen in ihrer Umgebung spezielle Gesundheitsprojekte zu finden. Der „AOK-Navigator für besondere Versorgungsformen“ recherchiert AOK-Projekte nach elf Erkrankungsgruppen, darunter Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Hautkrankheiten oder Erkrankungen der Atemwege. Die Suche lässt sich nach Postleitzahl begrenzen. Aufgezeigt werden regionale Projekte etwa zur integrierten Versorgung oder in Zusammenarbeit mit Hausärzten sowie regional übergreifende Behandlungsangebote wie Disease-Management-Programme (DMP) für chronisch Kranke. Jedes Suchergebnis enthält Informationen über den Inhalt und die Partner des Projekts sowie über die Voraussetzungen für eine Teilnahme.

Mit dem Gesundheitsprojekte-Navigator wolle man dazu beitragen, dass sich die Patienten besser über die unterschiedlichen Bereiche in der medizinischen Versorgung informieren könnten, sagte der Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbands, Dr. Hans Jürgen Ahrens. Das trage dazu bei, die unterschiedlichen Bereiche wie ambulante und stationäre Versorgung sowie die Rehabilitation besser aufeinander abzustimmen. Die überwiegende Anzahl der Gesundheitsprojekte ist auf bestimmte Indikationen spezialisiert. Darüber hinaus sind aber auch Konzepte umgesetzt, die Behandlungen neu strukturieren, darunter einige speziell für Kinder und Jugendliche. Derzeit bieten die AOK zahlreiche flächendeckende Hausarztmodelle sowie Angebote zur hausärztlichen Betreuung für chronisch Erkrankte. Allein mit ihren Hausarztmodellen erreicht sie bundesweit mehr als 2,6 Millionen Versicherte. Rund 2,3 Millionen Patienten sind derzeit in DMP eingeschrieben. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema