ArchivDeutsches Ärzteblatt15/2009Computersucht: Viele Jugendliche abhängig

AKTUELL

Computersucht: Viele Jugendliche abhängig

Gieseke, Sunna

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Exzessives Spielen macht süchtig und einsam: Wer viel Zeit vorm Computer verbringt, vernachlässigt Freunde und Familie. Foto: ddp
Exzessives Spielen macht süchtig und einsam: Wer viel Zeit vorm Computer verbringt, vernachlässigt Freunde und Familie. Foto: ddp
Fast jeder sechste 15-Jährige verbringt täglich mehr als 4,5 Stunden mit Computerspielen. Allein in Hessen sind nach Angaben der Techniker Krankenkasse (TK) knapp 1 000 Jugendliche davon abhängig. Weitere 4,7 Prozent der männlichen und 0,5 Prozent der weiblichen Neuntklässler gelten als gefährdet. Mehr als 1 700 Jugendliche liefen demnach Gefahr, eine Abhängigkeit zu entwickeln. „Gerade Onlinerollenspiele wie ,World of Warcraft‘, die fast ausschließlich von Jungen und Männern gespielt werden, haben ein hohes Suchtpotenzial. Mädchen und Frauen hingegen verbringen viel Zeit in Chatforen oder mit Onlineshopping“, teilte Wolfgang Schmidt, Leiter der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen, mit.

Die Symptome der Computerspielsucht seien ähnlich, wie man es von anderen Süchten kenne: „Die Betroffenen können einfach nicht mehr anders, sie müssen spielen. Tun sie es nicht, leiden sie an Entzugserscheinungen wie etwa Schlafstörungen und Nervosität.“ Zudem vernachlässigen die Jugendlichen durch ihr exzessives Spielen soziale Kontakte, Familie, Schule und Beruf. Auch alltägliche Dinge wie Essen und Körperhygiene seien dann nebensächlich, sagte Schmidt.

Um Betroffene und deren Angehörige für das Thema zu sensibilisieren, finden auch in diesem Jahr wieder Informationsveranstaltungen des Projekts „Netz mit Web-Fehlern“ der TK in Hessen statt. Das Projekt hat bereits im vergangenen Jahr begonnen. „Ziel des Projekts ist es, Pädagogen, auch Kinder, Jugendliche und Eltern über mögliche Suchtgefahren des Internets aufzuklären“, so Nadine Müller, Sprecherin der TK Hessen. sun
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema