ArchivDeutsches Ärzteblatt20/1997Internationale Maifestspiele: Musik, Theater und Ballett

VARIA: Feuilleton

Internationale Maifestspiele: Musik, Theater und Ballett

Steiner-Rinneberg, Britta

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Eröffnet wurden die Internationalen Maifestspiele (IMF) Wiesbaden am 1. Mai mit Hans Werner Henzes 1960 uraufgeführter, dreiaktiger Oper "Der Prinz von Homburg", in der Regie Dominik Neuners. Am 3. Mai wurde das Theater Basel mit Georg Friedrich Händels, von Herbert Wernicke inszeniertem Drama per Musica, "Alcina" erwartet.
Am 21. Mai werden die IMF-Besucher Achim Freyer, dem international bekannten, eigenwilligen Maler und Bühnenbildner, und seinem 1988 gegründeten Ensemble begegnen. Ein Probenmitschnitt Toscaninis bildete die musikalische Grundlage für dieses Musiktheater in fünf Akten: "Freyer und Toscanini proben Traviata." Zum Abschluß gibt es als "Bonbon aus Südafrika" eine Uraufführung: das Musical "Maria, Maria" von Mbongeni Ngema (28. bis 31. Mai).
Das Schauspiel ist lediglich mit drei Aufführungen präsent: am 10. Mai die Comédie de Picardie, Lille, mit Molières Charakterkomödie "Die gelehrten Frauen" (Les femmes savantes), am 16. Mai das Zürcher Schauspielhaus mit Benjamin Korns aufsehenerregender "Tasso"-Inszenierung, am 18. und 19. Mai die Compagnie Philippe Genty, Paris, mit dem "Voyageur immobile". Für Ballettfans sind zwei Veranstaltungen vorgesehen: am 10. Mai wurde die hauseigene Choreographie "Romeo und Julia" (Ben van Cauwenbergh) gezeigt, am 23. und 24. Mai wird das mit Schöpfungen H. van Manens, Itzik Galilis und Ohad Naharins gastierende, erst 1965 gegründete, inzwischen weltbekannte Gulbenkian-Ballett, Lissabon, zu sehen sein.
Mit unterschiedlichen Abenden, die sich speziell an Liebhaber moderner Musik wenden, ist auch Carla Menius’ "musik-theater-werkstatt" vertreten: unter anderem am 18. Mai mit "Lecture recital" (Alban Bergs "Lyrischer Studie") und am 21. Mai mit dem "Ensemble modern", das Werke von Nono, Dallapiccola, Sciarrino und Schönberg aufführt.
1 Informationen und Kartenbestellungen: Telefon 06 11/13 23 25. Britta Steiner-Rinneberg
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote