ArchivDeutsches Ärzteblatt PP4/20093 Fragen an … Dr. Carola Reimann, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion

POLITIK

3 Fragen an … Dr. Carola Reimann, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Die SPD bringt die Bürgerversicherung in die Diskussion, wie im letzten Bundestagswahlkampf. Hat sich bei diesem Thema etwas verändert?
Reimann: Die Versicherungspflicht für alle ist umgesetzt, damit sind wir einen wichtigen Schritt weiter. Jetzt müssen wir die Weichen für die Finanzierung der GKV neu stellen. Während die FDP sie abschaffen will, ist der Kurs der Union noch nicht klar zu erkennen. Die CSU hat ja ein eigenes Konzept angekündigt.

Haben Sie den Eindruck, dass die derzeitige Finanz- und Wirtschaftskrise Ihnen beim Werben für die Bürgerversicherung nutzen wird?
Reimann: Allenfalls wird das Sicherheitsbedürfnis höher. Die Menschen merken derzeit, wie sinnvoll es ist, wenn Lebensrisiken wie Krankheit gut abgesichert sind. Ansonsten gilt für die Bürgerversicherung: Alles, was wir im letzten Wahlkampf dazu diskutiert haben, ist immer noch Thema. Es ist der SPD wichtig, dass alle Einkommensarten einbezogen werden. Wir sehen keine Notwendigkeit für zwei separate Versicherungssysteme GKV und PKV, wir setzen weiter auf eine steuerfinanzierte Säule.

Werden noch andere gesundheitspolitische Themen im Wahlkampf eine Rolle spielen? Manche Ärzte fordern, dass endlich über Priorisierungsfragen debattiert wird.
Reimann: Das Thema insgesamt ist für die Bürger zu abstrakt. Darüber kann man nur anhand konkreter Beispiele sprechen. Ich denke, die Finanzierung des Gesundheitssystems wird ein wichtiges Thema sein. Und die Verteilung der Arzthonorare.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema