ArchivDeutsches Ärzteblatt PP4/2009Ausbildung: Voll- und Teilzeitausbildung gleich lang

Referiert

Ausbildung: Voll- und Teilzeitausbildung gleich lang

Bühring, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten sowie zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten wird nach der im Psychotherapeutengesetz (PsychThG) aufgeführten Ausbildungs- und Prüfungsverordnung sowohl als Teilzeitausbildung mit einer Dauer von fünf Jahren sowie auch als Vollzeitausbildung mit einer Dauer von drei Jahren angeboten. Vielfach wird jedoch bezweifelt, dass unter den aktuell eher ungünstigen Ausbildungsbedingungen jemand die Ausbildung in drei Jahren schafft.

Heiko Herbert Hölzel hat in einer internetbasierten Befragung von 152 Ausbildungsabsolventen herausgefunden, dass im Schnitt sowohl die Absolventen der Teilzeit- als auch die Absolventen der Vollzeitausbildung fünf Jahre bis zur Beendigung der Ausbildung benötigten. In der Befragung wurde neben Daten zu den Rahmenbedingungen der Psychotherapieausbildung auch die Ausbildungsdauer in absolvierten Semestern erhoben. Dabei wurde zwar ein statistisch bedeutsamer Unterschied zwischen beiden Gruppen gefunden, jedoch benötigten sowohl die Absolventen der Teilzeitausbildung als auch die der Vollzeitausbildung durchschnittlich zehn Semester bis zum Staatsexamen.

Dies lässt die Frage offen, ob die Unterscheidung zwischen Teilzeit- und Vollzeitausbildung überhaupt praktische Relevanz hat oder zugunsten einer flexibleren Zeitregelung aus dem PsychThG gestrichen werden sollte. PB

Ditterich K, Winzer A: Die Ausbildung aus Sicht der TeilnehmerInnen. In: Kuhr A, Ruggaber G (Hrsg.) Psychotherapieausbildung – Der Stand der Dinge. Tübingen: dgvt-Verlag 2003; 129–44.
Vogel H, Ruggaber G, Kuhr A: Wünsche an die Novellierung der gesetzlichen Ausbildungsvorgaben. In: Kuhr A, Ruggaber G (Hrsg.) Psychotherapieausbildung – Der Stand der Dinge. Tübingen: dgvt-Verlag 2003; 175–90.
Dr. Heiko Herbert Hölzel, Dipl.-Psych., Zurmaienerstraße 98 Z517, 54290 Trier, E-Mail: heikohoelzel@web.de
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote