ArchivDeutsches Ärzteblatt16/2009Nostalgie trifft Moderne: Zwischen Haute Couture und Straßenpantomime: fünf Tage Paris

LESERREISE

Nostalgie trifft Moderne: Zwischen Haute Couture und Straßenpantomime: fünf Tage Paris

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
1806 von Napoleon in Auftrag gegeben, 1836 fertiggestellt:der Pariser Triumphbogen. Foto: Mondial Tours
1806 von Napoleon in Auftrag gegeben, 1836 fertiggestellt:
der Pariser Triumphbogen. Foto: Mondial Tours
Melancholisch-schöne Stimmungen wechseln sich mit turbulenter Lebenslust ab. Kunst und Literatur, Philosophie und Geschichte sind in Paris zu Hause. Kaum eine Weltstadt ist so bunt wie die französische Hauptstadt. Große Architektur begleitet Rundfahrten und Spaziergänge – von der gotischen Kirche Notre Dame zu Napoleons Triumphbogen, vom riesigen Louvre zwischen Renaissance und Barock zum Gipfel der Ingenieurbaukunst in Stahl, dem Eiffelturm. Und überall dazwischen brodelt das Pariser Leben, locken Cafés, Bars und Restaurants.

Reiseverlauf
1. Tag: Flug von Deutschland oder Zürich nach Paris. Transfer zum Hotel. Nachmittags Stadtrundfahrt durch Paris – vorbei an den bedeutenden Sehenswürdigkeiten.

2. Tag: Nicht nur der Kunstfreund kann am Vormittag in den intensiven Genuss des kulturellen Zentrums von Paris, dem Louvre, kommen. Ein fachkundiger Reiseleiter wird auf interessante Art in das Wissen und die Wissenschaft rund um die wertvollen Ausstellungsstücke des Louvre einführen. Der Louvre ist das größte Museum der Welt und beherbergt 300 000 Exponate. Am Nachmittag steht ein Ausflug zur „Île de la Cité“ mit Besichtigung auf dem Programm. Die Insel ist das historische und geografische Zentrum der Stadt. Abends Rundfahrt durch die beleuchtete Stadt: während einer Bootsfahrt im Bateau-Mouche auf der Seine das „verträumte“ Paris – Eiffelturm, Place de la Concorde, Louvre, Notre Dame. Anschließend Erkundung von Paris auf einer Lichterfahrt mit dem Bus: zum Beispiel Champs Elysées, Place Vendôme, Innenhof des Louvre.

3. Tag: Am Vormittag Besuch von Montmartre. Der Hügel Montmartre ist die höchste Erhebung der Stadt. Im Mittelpunkt steht die Basilika Sacré-Cœur, errichtet Ende des 19. Jahrhunderts im sogenannten Zuckerbäckerstil. Auf der Rückfahrt zum Hotel kurzer Stopp beim Eiffelturm. Von der obersten Plattform in 276 Meter Höhe hat man einen sagenhaften Blick über die Seine-Stadt (die Auffahrt ist nicht im Reisepreis enthalten). Wer Lust hat, kann am Nachmittag einen Ausflug zum Musée d'Orsay buchen. Dieses liegt gegenüber dem Louvre am anderen Seine-Ufer. Der ehemalige Bahnhof wurde Mitte der 80er-Jahre völlig umgestaltet und als Museum eröffnet.

4. Tag: Möglichkeit zu einem Tagesausflug nach Versailles und Giverny. Vormittags Besuch und Besichtigung des weltbekannten Schlosses Versailles, das vom Sonnenkönig Ludwig XIV. erbaut wurde. Danach steht ein Abstecher nach Giverny zum Haus des berühmten Malers Claude Monet auf dem Programm.

5. Tag: Der Tag bis zum Transfer zum Flughafen steht zur freien Verfügung. Rückflug nach Deutschland oder Zürich.

wichtige informationen
Reisedaten
- 8. bis 12. Juli 2009
Reisepreis pro Person
- ab 995 Euro, Einzelzimmerzuschlag 220 Euro
Leistungen
- Flug von Hamburg, Berlin, Hannover, Düsseldorf, Frankfurt/M., Stuttgart, München oder Zürich nach Paris und zurück
- Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
- Vier Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im
4-Sterne-Hotel Concorde Montparnasse
- Stadtrundfahrt Paris
- Île de la Cité mit Notre Dame
- Lichterfahrt inklusive Bootsfahrt auf der Seine
- Entdeckungstour Montmartre mit Sacré-Cœur
- Deutsch sprechende Reiseleitung
- Insolvenzversicherung
Zusätzlich buchbar
- Louvre inklusive Eintritt und Führung: 40 Euro
- Musée d’Orsay inklusive Eintritt und Führung: 35 Euro
- Ausflug Versailles – Giverny inklusive Eintritt, Führung und Mittagessen: 95 Euro
- Sonderpreis für das Ausflugspaket: 155 Euro
Mindestteilnehmerzahl für fakultative Ausflüge:
10 Personen

Veranstalter
Mondial Tours MT SA, Locarno/Schweiz
Programm: Deutscher Ärzte-Verlag GmbH – Leserservice –, Dieselstraße 2, 50859 Köln, Telefon: 0 22 34/70 11-2 89, Fax: 0 22 34/70 11-62 89
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema