ArchivDeutsches Ärzteblatt17/2009Medizingeschichte: Geschichtsblind
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Es ist überraschend, mit welcher leichtfüßigen und gleichfalls geschichtsblinden Unbedarftheit im 21. Jahrhundert mit dem Wort Nestbeschmutzung umgegangen wird. Den Betroffenen mag es freuen, findet er sich doch damit in einer Reihe großer Namen wieder wie Karl Kraus, Thomas Bernhard und Elfriede Jelinek.
Jörg Bunse, Riemannstraße 4, 10961 Berlin
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote