ArchivDeutsches Ärzteblatt17/2009Versorgungswerke: Nicht gut geregelt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Die Altersversorgung für Ärzte ist nicht in jeder Hinsicht gut und vernünftig geregelt. Ich beziehe neben einer Rente der gesetzlichen Rentenversicherung auch eine Rente der Sächsischen Ärzteversorgung. Für diesen Rententeil muss ich den vollen Krankenkassenbeitrag allein tragen! Das kostet mich pro Monat circa 90 Euro mehr Kassenbeitrag, als wenn ich nur bei der gesetzlichen Rentenversicherung geblieben wäre. Ich bereue es, vor Jahren Mitglied der Ärzteversorgung geworden zu sein. Viele Kollegen wissen noch nicht, wie sie im Rentenfall von den Krankenkassen abgezockt werden!
Dipl.-Med. Klaus Hainke, Grüner Winkel 33, 09127 Chemnitz

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote