ArchivDeutsches Ärzteblatt17/2009Versorgungswerke: Keine Frage
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Wenn jeder deutsche Arzt eine Stechuhr hätte, würde er spätestens mit 55 Jahren in Rente gehen! Das ist die Antwort auf die Frage des Autors, warum der deutsche Krankenhausarzt mit 65 in Rente geht und die deutsche Krankenschwester erst mit 67 Jahren. Wenn diese Frage aus dem Verdi-Heft gekommen wäre, hätte ich es ja verstanden. Aber im DÄ? Haben Sie denn keine Ahnung mehr, wie viel in deutschen Kliniken und Praxen von Ärzten geleistet wird?
Dr. med. Michael Geier, Bruchsaler Straße 32, 68219 Mannheim
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote