ArchivDeutsches Ärzteblatt17/2009Förderberatung: Zentrale Anlaufstelle

MEDIEN

Förderberatung: Zentrale Anlaufstelle

Dtsch Arztebl 2009; 106(17): A-828 / B-706 / C-688

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Bundesregierung hat eine zentrale Förderberatung „Forschung und Innovation“ eingerichtet, die Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen künftig einfach und schnell den Zugang zur Forschungs- und Innovationsförderung ermöglichen soll. Die Beratungsstelle soll Fragen zu Verfahrenswegen und Rahmenbedingungen aller relevanten Förderprogramme von Bund, Ländern und der Europäischen Kommission beantworten. Sie leitet an die richtigen Anlaufstellen weiter und unterstützt bei der Antragstellung. Ausdrücklich wendet sie sich auch an „Förderneulinge“.

Der Internetauftritt stellt unter www.foerderinfo.bund.de die notwendigen Informationen zu Fördermöglichkeiten sowie den Zugang zu den Dokumenten für die Antragstellung, zu den laufenden und abgeschlossenen Forschungsprojekten des Bundes und zu den Forschungsberichten der geförderten Projekte bereit. Zusätzlich gibt es ein kostenfreies Beratungstelefon unter der Rufnummer 08 00/26 23-0 08 sowie einen ebenfalls kostenfreien „Lotsendienst für Unternehmen“ für die speziellen Fragestellungen der Wirtschaft unter 08 00/26 23-0 09.
Das Beratungsangebot wird unter anderem unterstützt durch das Bun­des­for­schungs­minis­terium. KBr
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema