Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Karl-Ludwig-Neuhaus-Forschungspreis – verliehen von der Arbeitsgemeinschaft Leitende Kardiologische Krankenhausärzte und der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung an Dr. Ingo Eitel, Assistenzarzt in der Klinik für Innere Medizin/Kardiologie am Herzzentrum Leipzig. Er erhielt die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung für seine Forschungsarbeit zum Thema „Verhinderter Myokardinfarkt nach primärer Koronarintervention“.

Harald Greve, Philipp Latzin, Bianca Schaub und Dietrich Reinhardt (von links) Foto: Klosterfrau-Forschung
Harald Greve, Philipp Latzin, Bianca Schaub und Dietrich Reinhardt (von links) Foto: Klosterfrau-Forschung
Klosterfrau-Forschungspreis – verliehen von der MCM-Klosterfrau, Dotation: insgesamt 50 000 Euro, anlässlich der 31. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie in Düsseldorf an den Berner Pädiater Dr. Philipp Latzin. Er lieferte mit seinen wegweisenden Forschungsarbeiten, unter anderem zur Korrelation von pränataler Schadstoffexposition und Lungenfunktionsstörungen bei Neugeborenen, innovative Ansatzpunkte für Prävention, Diagnostik und Therapie von allergischem Asthma bei Kindern. Die Münchner Kinderärztin Dr. Bianca Schaub wurde mit dem Klosterfrau Research Grant ausgezeichnet. Sie leistete mit ihren Studien einen wertvollen Beitrag zum tiefer gehenden Verständnis früher Immunmechanismen in der Pathogenese allergischer Erkrankungen.

Johannes-Wenner-Preis Foto: privat
Johannes-Wenner-Preis Foto: privat
Johannes-Wenner-Preis – verliehen von der Deutschen Gesellschaft für pädiatrische Pulmonologie, Dotation: 5 000 Euro, an Priv.-Doz Dr. Steffen Kunzmann, Oberarzt der Universitätskinderklinik Würzburg. Er wurde für seine wissenschaftlichen Untersuchungen über Modulationsmechanismen pulmonaler Entzündungsreaktionen und von Airway-Remodelling-Prozessen bei der bronchopulmonalen Dysplasie Frühgeborener und beim kindlichen Asthma bronchiale ausgezeichnet.

Walter-Siegenthaler-Preis – verliehen von der Deutschen Medizinischen Wochenschrift, Dotation: 5 000 Euro, gestiftet vom Georg-Thieme-Verlag, Stuttgart, an das Team um Dr. med. Thomas Butz, Oberarzt der Kardiologie und Angiologie am Marienhospital Herne. Er erhielt die Auszeichnung für die Erkenntnisse zur sicheren Diagnose zweier seltener Herzkrankheiten mit der echokardiografischen Gewebedoppler-Analyse.

Rudolf-Stich-Preis – verliehen von der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie, Dotation: 5 000 Euro, an Dr. Kristóf Hirschberg, Herzchirurg am Heidelberger Universitätsklinikum. Er wurde für seine Arbeiten über einen Wirkstoff gegen den Lungenhochdruck (Vardenafil) ausgezeichnet, der den erneuten Verschluss der Halsschlagader nach Operation verlangsamen kann.

Forschungspreis der René-Baumgart-Stiftung – verliehen von der René-Baumgart-Stiftung, Dotation: insgesamt 5 000 Euro, an Dr. med. Tibor Kempf, Klinik für Kardiologie und Angiologie, Medizinische Hochschule Hannover (MHH), und Nils Nickel, MHH-Klinik für Pneumologie. Die Auszeichnung für den klinischen Bereich teilen sich die beiden Forscher für das Kooperationsprojekt „Growth-Differentiation Factor-15 in Idiopathic Pulmonary Arterial Hypertension“. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema