ArchivDeutsches Ärzteblatt21/2009Ratgeberheft: Prävention bei Kindern

BERUF

Ratgeberheft: Prävention bei Kindern

Hillienhof, Arne

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die sächsischen Heilberufekammern haben ein Heft zur Kinder- und Jugendprävention herausgegeben. Ziel des 28-seitigen Ratgebers „Kinderstube“ ist es, entwicklungspsychologische Hintergründe zu beleuchten und daraus konkrete Ratschläge abzuleiten.

„Gesundheitserziehung von Kindern und Jugendlichen ist ein Kernbestandteil unseres täglichen heilberuflichen Handelns“, sagt Prof. Dr. med. Jan Schulze, Präsident der Sächsischen Landesärztekammer. Dabei gehöre Prävention im Kindes- und Jugendalter zu den wichtigsten gesellschaftlichen Aufgaben.

Das Ratgeberheft richtet sich an alle, die im Leben Heranwachsender eine Rolle spielen: Eltern, Großeltern, Tagesmütter, Erzieher, Lehrer, Pädagogen und natürlich an die Kinder selbst. „Kinderstube“ liegt ab Mitte Mai bei Kinder- und Jugendärzten, Zahnärzten, Tierärzten sowie in allen sächsischen Apotheken aus. Danach ist eine vierteljährliche Erscheinungsweise geplant. hil
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote