ArchivDeutsches Ärzteblatt22/2009Benchmarkstudie – Gesucht: Der beste Arbeitgeber im Gesundheitswesen

BERUF

Benchmarkstudie – Gesucht: Der beste Arbeitgeber im Gesundheitswesen

Flintrop, Jens

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Das Great Place to Work Institute Deutschland hat zusammen mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales, der Initiative Neue Qualität der Arbeit und der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege die neue Auflage der jährlichen Benchmarkstudie „Beste Arbeitgeber im Gesundheitswesen“ gestartet.

Krankenhäuser und Pflegeeeinrichtungen aus ganz Deutschland haben damit ab sofort wieder die Gelegenheit, ihre Arbeitsplatzkultur auf den Prüfstand zu stellen und ihre Qualität und Attraktivität als Arbeitgeber gezielt weiterzuentwickeln. Darüber hinaus werden die besten Einrichtungen Anfang kommenden Jahres mit dem Great-Place-to-Work-Gütesiegel „Beste Arbeitgeber im Gesundheitswesen 2010“ ausgezeichnet und der breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Basis der Bewertung sind eine Befragung der Mitarbeiter zu zentralen Arbeitsplatzthemen, wie zum Beispiel Führung, berufliche Förderung, Gesundheit und Zusammenarbeit, sowie eine Bewertung der Maßnahmen und Konzepte der Personalarbeit. Überprüft wird zudem, inwieweit es öffentlichen und privaten Einrichtungen im Gesundheitswesen gelingt, Glaubwürdigkeit, Respekt und Fairness im Verhältnis zu den Beschäftigten zu verwirklichen.

Die Untersuchungen laufen von Mai bis Oktober 2009. Die Anmeldung zur Teilnahme an der Studie und dem angeschlossenen Wettbewerb ist ab sofort bis zum 30. September 2009 möglich (Internet: www.greatplacetowork.de). Die ausgezeichneten Einrichtungen nehmen auch am branchenübergreifenden Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ teil, der seit 2002 jährlich durchgeführt wird.

„Das Gesundheitswesen verspricht ein zentraler Markt der Zukunft zu werden. Das Potenzial werden aber nur solche Einrichtungen einlösen können, denen es gelingt, für die Beschäftigten eine attraktive und förderliche Arbeitsplatzkultur zu schaffen. In vielen Einrichtungen ist dies noch nicht der Fall“, meint Frank Hauser, Leiter des Great Place to Work Institute Deutschland: „Wer dem Wettbewerb voraus sein will, sollte jetzt ein erkennbares Zeichen setzen.“

Zu den Gewinnern des abgeschlossenen Wettbewerbs „Beste Arbeitgeber im Gesundheitswesen 2009“ zählten unter anderem der Caritasverband Olpe, die Kliniken Maria Hilf aus Mönchengladbach, das Katharinenhospital Unna, das Pflegezentrum Steinheim „Mainterrasse“: das Rind’sche Bürgerstift aus Bad Homburg sowie die Caritas Wohn- und Pflegegemeinschaft Seniorenheim St. Josef aus Hauzenberg in Bayern. JF
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema