ArchivDeutsches Ärzteblatt23/2009Telemedizin: Anforderungen an das Qualitätsmanagement

AKTUELL

Telemedizin: Anforderungen an das Qualitätsmanagement

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Experten des Verbands der Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik (VDE) erarbeiten derzeit ein Sicherheits- und Qualitätsmanagementsystem für die Telemedizin. Ziel ist es, eine hochwertige Überwachung und den Schutz sensibler Patientendaten sicherzustellen.

Die auf ISO 9000 und 9001 basierende VDE-Anwendungsregel legt die Anforderungen an die Bereitstellung des telemedizinischen Dienstes, die erforderliche Hardware sowie die sichere Übertragung von Messdaten vom häuslichen Bereich des Patienten bis zum telemedizinischen Zentrum oder dem behandelnden Arzt fest.

Mit der in das VDE-Vorschriftenwerk aufgenommen Anwendungsregel wird eine standardisierte Grundlage für die Zertifizierung telemedizinischer Zentren, Kliniken und Arztpraxen unter den Gesichtspunkten des Qualitätsmanagements geschaffen. Anhand von Fallbeispielen werden verschiedene Szenarien beschrieben: von den Anforderungen an die Leistungen des Betreibers bis hin zum Reporting. Das Regelwerk soll im Juli 2009 veröffentlicht werden. KBr
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote