ArchivDeutsches Ärzteblatt10/1996Staatsexamen: Goldenes Zeitalter?

SPEKTRUM: Leserbriefe

Staatsexamen: Goldenes Zeitalter?

Clark, Roger

Gedanken zur Verbesserung des Staatsexamens
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Wäre es, in Anbetracht der jetzigen Entwicklung in der Medizin, nicht angebracht, die Absolvierung einiger Semester Betriebswirtschaftslehre (BWL) für die Zulassung zum medizinischen Staatsexamen vorzuschreiben?
In der Sprache der DDR, die bekanntlich von der BRD übernommen wurde, kann dies keine endgültige Lösung sein, vielmehr müßte angestrebt werden, daß Ärzte eine abgeschlossene BWL-Ausbildung haben – Promotion als Dr. rer. pol. erwünscht – unter Beibehaltung von wenigstens einem Semester Medizin. Dann würde wirklich ein "Goldenes Zeitalter" anbrechen.
Dr. med. Roger Clark M.A., M.B.B.Chir./Univ. Cambridge, Sedanstraße 8, 31785 Hameln

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote