ArchivDeutsches Ärzteblatt25/2009Deutscher Ärztetag: Unberechtigt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
. . . Dass das DÄ dem Deutschen Ärztetag in Mainz „,Mut zur Wahrheit“ bescheinigt, ist völlig unberechtigt. Die eigentliche Ursache für das finanzielle Desaster unseres Gesundheitswesens, nämlich dessen ruinöse Ausbeutung durch einen Großteil der Versicherten, die ihre eigene Gesundheit bewusst schädigen, wird weiter wie seit Jahrzehnten totgeschwiegen. Dieses asoziale Fehlverhalten insbesondere durch Übergewicht, Alkohol- und Tabakmissbrauch verursacht der Solidargemeinschaft jährlich einen Schaden von ca. 100 Milliarden Euro. Statt wie bei jeder anderen Versicherung auch nach dem Verursacherprinzip einen Risikozuschlag zu erheben, versucht man stattdessen das Leistungsangebot der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung zu reduzieren. Eigenverantwortung und Pflichten gegenüber der Allgemeinheit wagt man gar nicht mehr zu fordern . . .
Dr. med. Bonifaz Ullrich, Schillerstraße 32, 66440 Blieskastel
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige