ArchivDeutsches Ärzteblatt25/2009Newsletter für Patienten: Informationen zum Pankreaskarzinom

MEDIEN

Newsletter für Patienten: Informationen zum Pankreaskarzinom

Dtsch Arztebl 2009; 106(25): A-1310 / B-1115 / C-1087

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Mikroskopaufnahme eines Pankreaskarzinoms Foto: picture-alliance/OKAPIA
Mikroskopaufnahme eines Pankreaskarzinoms Foto: picture-alliance/OKAPIA
Der vierteljährlich erscheinende vierseitige Newsletter „Aus der Mitte“ richtet sich an Bauchspeicheldrüsenkrebspatienten und deren Angehörige. Jährlich erkranken in Deutschland etwa 12 650 Menschen am Pankreaskarzinom. Bisher gibt es jedoch nur wenige Informationsmedien, die Patienten und deren Angehörigen zur Orientierung und für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung stehen. Hier soll der kostenfrei erhältliche Newsletter Unterstützung bieten. Er informiert regelmäßig über wichtige Themen wie Diagnoseverfahren, Therapiemöglichkeiten und den Umgang mit der Erkrankung. Jede Ausgabe enthält außerdem Neuigkeiten aus der Krebsforschung und der Biologie sowie Literaturtipps. Weil der Ernährung bei Bauchspeicheldrüsenkrebs eine besondere Bedeutung zukommt, gibt es hierzu eine eigene Rubrik. Interviews mit Ärzten und Betroffenen bieten zusätzliche Einblicke. Bestellt werden kann der Newsletter unter www.bauchspeicheldruesenkrebszentrale.de/newsletter.html.

Der Newsletter sowie ein ebenfalls kostenfrei erhältlicher Informationsfilm mit Begleitbroschüre sind Teil einer 2007 gestarteten Patienten-Informationskampagne „Bauchspeicheldrüsenkrebs. Erkennen – Begreifen – Behandeln“, die von der Roche-Pharma AG unterstützt wird. Zusätzlich werden im Rahmen der Kampagne auch bundesweit Informationsveranstaltungen durchgeführt. Informationen und Termine sind unter www.bauchspeicheldruesenkrebs zentrale.de oder über die Bauchspeicheldrüsenkrebszentrale, Postfach 511170, 50947 Köln, abrufbar. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema