ArchivDeutsches Ärzteblatt26/2009Hyperhidrose – Ursachen und Therapie von übermäßigem Schwitzen: Operative Therapie der fokalen Hyperhidrose
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Autoren erläutern die Gefahr der kompensatorischen Hyperhidrose nach einer endoskopisch transthorakalen Sympathektomie (ETS) bei palmarer Hyperhidrose. Erwähnenswert ist, dass neue Arbeiten zeigen, dass die Rate und Schwere der kompensatorischen Hyperhidrose deutlich abzunehmen scheinen, wenn erst ab Ganglion T3 eine ETS erfolgt und T2 erhalten bleibt (1).

Leider differenzieren die Autoren im Abschnitt der lokalen chirurgischen Verfahren bei axillärer Hyperhidrose zwischen den einzelnen Techniken nicht. Zwar werden die Kürettage und die Liposuktion erwähnt, jedoch fehlen die Techniken, welche mit einer Resektion von axillärer Haut einhergehen (Shelley-Technik, Salfeld-Verfahren). Auch wenn in den letzten Jahren die Techniken ohne Hautentfernung favorisiert werden, gibt es bis heute keine Seitenvergleichsstudie, welche eine höhere Effektivität einer speziellen Methode belegt. Die Autoren erläutern, das Ziel der Techniken ohne Hautentfernung sei „die möglichst vollständige Entfernung der axillären Schweißdrüsen“ und führen hierfür die Literaturstelle von Bisbal et al. aus dem Jahre 1987 an. Die Bisbal-Technik ist jedoch eine Methode, die mit einer S-förmigen Entfernung großer Teile der axillären Haut einhergeht und hat mit den angeführten minimal-invasiven Techniken nichts zu tun. Eine neuere Studie hingegen konnte zeigen, dass bei aggressivem Vorgehen mittels Verfahren ohne Hautentfernung 79,1 % der axillären Schweißdrüsen entfernt wurden (2). Abschließend noch eine Anmerkung zur Nomenklatur der Operationstechniken. Eine axilläre Liposuktion wird heute praktisch nicht mehr durchgeführt, da die Benutzung stumpfer Kanülen keine ausreichende Effektivität aufweist (3). Vielmehr ist der Begriff der Liposuktions-Kürettage oder Schweißdrüsen-Saugkürettage zu wählen, wodurch verdeutlicht wird, dass zusätzlich zur Liposuktion eine scharfe Ablation von Schweißdrüsen entweder mit speziellen scharfen Kanülen oder in einem zweiten Operationsschritt mittels Kürette notwendig ist.
DOI: 10.3238/arztebl.2009.0448a

PD Dr. med. Falk G. Bechara
Klinik für Dermatologie und Allergologie, Operative Dermatologie
Ruhr-Universität Bochum
Gudrunstraße 56, 44791 Bochum
E-Mail: f.bechara@derma.de
1.
Bechara FG, Sand M, Sand D, Altmeyer P, Hoffmann K: Surgical treatment of axillary hyperhidrosis: a study comparing liposuction cannulas with a suction-curettage cannula. Ann Plast Surg 2006; 56: 654–7. MEDLINE
2.
Schmidt J, Bechara FG, Altmeyer P, Zirngibl H: Endoscopic thoracic sympathectomy for severe hyperhidrosis: impact of restrictive denervation on compensatory sweating. Ann Thorac Surg 2006; 81: 1048–55. MEDLINE
3.
Bechara FG, Sand M, Hoffmann K, Boorboor P, Altmeyer P, Stucker M: Histological and clinical findings in different surgical strategies for focal axillary hyperhidrosis. Dermatol Surg 2008; 34: 1001–9. MEDLINE
4.
Schlereth T, Dieterich M, Birklein F: Hyperhidrosis—causes and treatment of enhanced sweating [Hyperhidrose – Ursachen und Therapie von übermäßigem Schwitzen]. Dtsch Arztebl Int 2009; 106: 32–7. VOLLTEXT
1. Bechara FG, Sand M, Sand D, Altmeyer P, Hoffmann K: Surgical treatment of axillary hyperhidrosis: a study comparing liposuction cannulas with a suction-curettage cannula. Ann Plast Surg 2006; 56: 654–7. MEDLINE
2. Schmidt J, Bechara FG, Altmeyer P, Zirngibl H: Endoscopic thoracic sympathectomy for severe hyperhidrosis: impact of restrictive denervation on compensatory sweating. Ann Thorac Surg 2006; 81: 1048–55. MEDLINE
3. Bechara FG, Sand M, Hoffmann K, Boorboor P, Altmeyer P, Stucker M: Histological and clinical findings in different surgical strategies for focal axillary hyperhidrosis. Dermatol Surg 2008; 34: 1001–9. MEDLINE
4. Schlereth T, Dieterich M, Birklein F: Hyperhidrosis—causes and treatment of enhanced sweating [Hyperhidrose – Ursachen und Therapie von übermäßigem Schwitzen]. Dtsch Arztebl Int 2009; 106: 32–7. VOLLTEXT

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige