Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ludolf-Krehl-Preis – ausgeschrieben von der Südwestdeutschen Gesellschaft für Innere Medizin. Der Preis wird in zwei Kategorien verliehen: Abteilung A (2 500 Euro) für Doktoranden, die an einer deutschen Universität in den letzten zwei Jahren auf dem Gebiet der Inneren Medizin mit dem Prädikat „magna cum laude“ oder „summa cum laude“ promoviert haben, und Abteilung B (2 500 Euro) für die besten Arbeiten von Assistenz- und Oberärzten aus südwestdeutschen Krankenhäusern, die in den letzten zwei Jahren Jahren in einer wissenschaftlichen Zeitschrift veröffentlicht worden sind. Weitere Informationen über den Ludolf-Krehl-Preis sowie die Posterpreise der Südwestdeutschen Gesellschaft für Innere Medizin im Internet unter: www.swgim.de. Die Bewerbungsfrist für beide Ausschreibungen wurde bis zum 30. Juli verlängert.

Elisabeth-Preis – ausgeschrieben von der Caritasstiftung im Erzbistum Köln, Dotation: 10 000 Euro. Die beiden mit jeweils 5 000 Euro dotierten ersten Preise zeichnen vorbildliche Projekte und Initiativen im sozialen Bereich aus. Bewerben können sich ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Prämiert werden Projekte und Initiativen aus dem sozialen Bereich, die in besonderer Weise das Profil der Caritas prägen. Der Preis für Ehrenamtliche richtet sich an Einzelpersonen und Gruppen im Erzbistum Köln, die sich bei einem Caritasverband, einem Fachverband, in einer Pfarrgemeinde oder einer anderen katholischen Einrichtung ehrenamtlich für andere engagieren. Den Preis für Hauptamtliche erhalten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas im Erzbistum Köln. Einsendeschluss ist der 12. August. Bewerbungen per E-Mail an: elisabeth-preis@caritasstiftung.de.

Dr.-Karl-und-Ruth-Schönwald-Preis – ausgeschrieben von der Dr.-Karl-und-Ruth-Schönwald-Stiftung, die ihren Sitz bei der Deutschen Alzheimer-Gesellschaft hat, für hervorragende wissenschaftliche Forschungsarbeiten zum Thema Alzheimer-Krankheit, die sich mit Entstehung, Erkennung und Behandlung demenzieller Prozesse beschäftigen. Die eingereichten Publikationen müssen in den beiden letzten Jahren veröffentlicht oder zur Veröffentlichung angenommen worden sein. Bewerbungsschluss ist der 15. August. Bewerbungen an: Dr.-Karl-und-Ruth-Schönwald-Stiftung, c/o Deutsche Alzheimer-Gesellschaft, z. Hd. Sabine Jansen, Friedrichstraße 236, 10969 Berlin, E-Mail: sabine.jansen@deutsche-alzheimer.de.

Forschungspreis der Fürst-Donnersmarck-Stiftung – ausgeschrieben von dem Kuratorium der Fürst-Donnersmarck-Stiftung zur Neurorehabilitation, Dotation: 30 000 Euro. Ausgezeichnet werden soll eine aktuelle wissenschaftliche Forschungsarbeit im Bereich der neurologischen Rehabilitation von Menschen mit erworbener Schädigung des Nervensystems. Der Schwerpunkt der Arbeit soll auf nach-klinischer Langzeitrehabilitation liegen. Bewerbungen (bis zum 30. Juni) an: Prof. Dr. Paul-Walter Schönle, c/o Fürst-Donnersmarck-Stiftung, Dalandweg 19, 12167 Berlin. Weitere Informationen im Internet unter: www.fdst.de. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema