ArchivDeutsches Ärzteblatt26/2009Speicherkarten: Zwei Terabyte Kapazität mit SDXC-Standard

TECHNIK

Speicherkarten: Zwei Terabyte Kapazität mit SDXC-Standard

Dtsch Arztebl 2009; 106(26): A-1376

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die SD Association (SDA; www.sdcard.org), eine Industrieallianz zur SD-Speicherkartentechnologie, hat die Spezifikation SDXC (eXtended Capacity) angekündigt, die Flash-Speicherkarten mit Kapazitäten von bis zu zwei Terabyte (TB) ermöglichen soll. Auch die Zugriffsgeschwindigkeiten sollen erheblich verbessert werden.

Derzeit bieten die Modelle der bei vielen Geräten wie Digitalkameras, Camcordern oder Mobiltelefonen verwendeten Flash-Speicherkarten maximal 32 Gigabyte (GB) Speicherkapazität. Mit SDXC soll im Vergleich dazu eine 64-mal höhere Kapazität erreicht werden. Auch bei den Zugriffsgeschwindigkeiten stellt die Spezifikation deutliche Steigerungen in Aussicht, von derzeit wenigen Mbps (Megabit je Sekunde) auf zunächst 104 Mbps im Jahr 2009 und längerfristig sogar auf 300 Mbps.

Die Vorteile für die Anwender: Mit SDXC lassen sich Inhalte, wie etwa Spiele, Videos und Musik, mit höherer Qualität schneller auf Handys herunterladen. Camcorder könnten künftig 60 Stunden HD-Videos aufnehmen, ebenfalls mit höherer Aufnahmegeschwindigkeit. Auf eine SDXC-Karte ließen sich außerdem mehr als 4 000 Fotos im RAW-Format, dem von Profis verwendeten unkomprimierten Modus, beziehungsweise 17 000 Fotos im Konsumentenformat speichern.

Wann tatsächlich mit SDXC-Produkten zu rechnen ist, ist noch unklar. Das SDA-Mitglied Panasonic (www.panasonic.com) hat bereits eine erste SDXC-Karte – allerdings mit einer Kapazität von lediglich 64 GB – angekündigt, jedoch ohne Angaben zum Zeitplan. Schon das übertrifft die zurzeit verfügbaren Dual-Layer-Bluray-Disks (50 GB). EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema