ArchivDeutsches Ärzteblatt28-29/2009Gesundheitsfachberufe: Probeweise an die Uni

AKTUELL

Gesundheitsfachberufe: Probeweise an die Uni

Rieser, Sabine

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der Bundestag hat eine Änderung der Berufsgesetze der Hebammen, Logopäden, Physiotherapeuten und Ergotherapeuten beschlossen. Damit wird es den Bundesländern möglich, für diese Berufe probeweise eine universitäte Ausbildung einzuführen. Das Modellvorhaben ist begrenzt und wird evaluiert. Basis der Änderung war ein Gesetzentwurf, auf den sich der Bundesrat im Sommer 2008 verständigt hatte.

„Mit dem vorliegenden Gesetz wird eine sinnvolle Erprobung akademischer Ausbildungsstrukturen möglich“, betonte Staatssekretär Rolf Schwanitz. Wichtig sei, dass die praktische Ausbildung erhalten bleibe. Der begleitende Unterricht könne jedoch im Rahmen der probeweisen Akademisierung neu gestaltet werden. Rie

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote