ArchivDeutsches Ärzteblatt PP7/2009Gesundheitskarte: Eine Verbesserung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ich kann diese Diskussion einfach nicht verstehen. Die Gesundheitskarte ist sicher. Alleine die äußeren Merkmale – Patientenfoto, prozessorgestützter Chip – machen den Einsatz der Karte um ein Vielfaches sicherer. Die neue eGK soll im ersten Schritt nur offline verarbeitet werden – auch hier ist der Sicherheitsgedanke großgeschrieben! Es werden keine anderen Daten verarbeitet, wie heute schon. Auf was sollen die Ärzte noch warten – die eGK kommt! Und es müssen neue Lesegeräte dafür angeschafft werden, die bis auf den letzten Cent gefördert werden – also kein Verlust für die Praxis – im Gegenteil: Es gibt kostenlos eine aktuelle, sichere nach dem neuesten Stand der Technik entwickelte neue Hardware! . . . Wenn das keine Verbesserung ist! . . .
Jürgen Becker, Langemarckstraße 31,
37269 Eschwege
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige