ArchivDeutsches Ärzteblatt28-29/2009Karl Heinz Rahn: Neuer AWMF-Präsident

PERSONALIEN

Karl Heinz Rahn: Neuer AWMF-Präsident

Rose, Christina

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Karl Heinz Rahn Foto: UKM
Karl Heinz Rahn
Foto: UKM
Prof. Dr. med. Karl Heinz Rahn ist der neue Präsident der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF). Bisher vertrat er dort als Delegierter die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM). Rahn ist emeritierter Direktor der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin der Universität Münster. Er folgt Prof. Dr. med. Albrecht Encke, Frankfurt/M., nach und übernimmt das Amt für drei Jahre.

Der 71-Jährige studierte Medizin in Mainz und Düsseldorf. Seine Zeit als Assistenzarzt in der Inneren Medizin und Pharmakologie verbrachte er in Bochum, Herne und Mainz. Als Oberarzt wechselte Rahn 1972 an die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen. Nach seiner Professur an der Medizinischen Fakultät der Universität Maastricht wurde er 1987 Direktor der Medizinischen Poliklinik des Universitätsklinikums Münster.

Neben seiner klinischen und wissenschaftlichen Tätigkeit engagierte sich Rahn in der akademischen Verwaltung sowie in nationalen und internationalen Fachgesellschaften. So war er zwei Jahre Prodekan an der Medizinischen Fakultät der Universität Maastricht. Die European Society of Hypertension verlieh ihm 2007 den Life-Achievement-Award. Im Jahr 2003 zeichnete ihn die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin mit der Ehrenmitgliedschaft aus. Als Präsident der AWMF koordiniert Rahn die Anliegen der 154 Mitgliedsgesellschaften und repräsentiert diese gegenüber Dritten. Christina Rose
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema