ArchivDeutsches Ärzteblatt30/2009Randnotiz: Fruchtbaren Urlaub!
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Das auf ein homosexuelles Publikum spezialisierte Internetreisebüro Rainbow Tourism (nicht zu verwechseln mit dem deutschen Reiseveranstalter Rainbow Tours) wartet in diesem Jahr mit einem neuen Angebot auf. Unter dem Namen „Fértil relax“ will es seinen Kundinnen gemeinsam mit dem spanischen Instituto Bernabeu einen Traum erfüllen: ein Baby. Dazu bietet es eine Woche entspannten Urlaub an der Costa Blanca und während dieser Zeit im Instituto Bernabeu eine hoffentlich glückliche Befruchtung.

Rainbow Tourism umwirbt vor allem Kundinnen aus Deutschland, Großbritannien, der Schweiz und Italien und setzt dabei auf den bereits seit Längerem bestehenden lesbischen Reproduktionstourismus nach Spanien. „Anders als diese Länder hat Spanien eine der fortschrittlichsten Reproduktionsgesetzgebungen der Welt“, heißt es bei Rainbow Tourism: „Hier gibt es keine Beschränkungen.“

Das Instituto Bernabeu aus Alicante an der Costa Blanca ist eine der Befruchtungskliniken, die bei der Erfüllung eines Kinderwunsches helfen. Im vergangenen Jahr behandelten sie 2 000 Frauen, jede zehnte davon kam aus Deutschland. Hierzulande ist es für lesbische Paare bereits schwierig, in einer Samenbank eine Samenspende zu erhalten: Da sind nur verheiratete Paare erwünscht. Im spanischen Ehegesetz dagegen sind Homosexuelle den Heterosexuellen gleichgestellt. Ferner erlaubt die spanische Gesetzgebung sowohl die Eizellenspende als auch die Präimplantationsdiagnostik.

Aus welchem Grund auch immer die Kundinnen buchen: Rainbow Tourism glaubt in diesem Sommer an ein gutes Geschäft.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema