ArchivDeutsches Ärzteblatt30/2009Ulla Schmidt: Ignoranz oder Arroganz?
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Auch nach mehrmaliger Lektüre des Interviews bleibt mir unklar, ob es Ignoranz oder Arroganz ist, die Gesundheitsreform als gelungenes Machwerk mit einzelnen, von der Ärzteschaft natürlich selbst verschuldeten Fehlern zu bewerten. Es erinnert mich fatal an das Ende der DDR, wo sich die Politik noch selbst gefeiert hat, während das Land schon bankrott und in Auflösung begriffen war. Andererseits: Weshalb sollte Frau Schmidt diesen Kurs nicht fortführen, wo die Ärzteschaft sich ausschließlich darauf beschränkt, couragiert und engagiert in Jammerei und Selbstmitleid zu zerfließen?
Dr. med. Alexander Hölzle, Marktplatz 8, 86415 Mering
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote