ArchivDeutsches Ärzteblatt31-32/2009Gisela Albrecht: Engagiert für Frauen und Fortbildung

PERSONALIEN

Gisela Albrecht: Engagiert für Frauen und Fortbildung

Rabbata, Samir

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Gisela Albrecht Foto: privat
Gisela Albrecht
Foto: privat
Als der Präsident des Berliner Abgeordnetenhauses, Walter Momper, sie 2006 bei der Verleihung der Louise-Schroeder-Medaille eine „praktizierende Feministin“ nannte, soll Dr. med. Gisela Albrecht gelacht haben. Mit solchen Bezeichnungen kann die Dermatologin offenbar nicht viel anfangen. Vorkämpferin für die Belange der Frauen ist die heute 65-Jährige dennoch, weshalb ihr unter anderem auch die Medaille verliehen wurde.

Die Förderung von Frauen dürfte Albrecht auch als neue Geschäftsführerin der Berliner Kaiserin-Friedrich-Stiftung (KFS) wichtig sein. Die Stiftung bietet unter anderem Fortbildungskurse für Hausärzte und Internisten an. Von überregionaler Bedeutung sind insbesondere die von der KFS veranstalteten Symposien für Juristen und Ärzte.

Albrecht war zuvor ärztliche Direktorin des Spandauer Vivantesklinikums und dort Chefärztin für Dermatologie. Auf ihre Initiative hin gründete sich im Jahr 2000 die Arbeitsgruppe „Frauen in der Dermatologie“, deren Präsidentin Albrecht ist. Der Verein unterstützt Dermatologinnen bei der Übernahme von Führungsaufgaben.

Als Geschäftsführerin der Kaiserin-Friedrich-Stiftung folgt Albrecht auf den Berliner Gynäkologen Prof. Dr. med. Jürgen Hammerstein, der sich nach 21 Jahren aus Altersgründen zurückgezogen hat. Als eines seiner Verdienste wird unter anderem die Rückübertragung des Kaiserin-Friedrich-Hauses in den Stiftungsbesitz in Erinnerung bleiben. Die ärztliche Fortbildung bekam dadurch eine neue Heim- und Wirkungsstätte am Robert-Koch-Platz in Berlin-Mitte. Samir Rabbata
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema