ArchivDeutsches Ärzteblatt31-32/2009Die ärztliche Versorgung in Deutschland

BERUF

Die ärztliche Versorgung in Deutschland

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Trotz freier Stellen und regionaler Versorgungslücken: Die ärztliche Versorgung in Deutschland wird immer besser. Ende 2008 betreute ein berufstätiger Arzt rechnerisch noch 257 Einwohner. Ein Jahr zuvor waren es 261, zehn Jahre zuvor 286. Das liegt vor allem daran, dass immer mehr Ärztinnen und Ärzte in Deutschland arbeiten, gleichermaßen in der ambulanten wie in der stationären Versorgung. Ende 2008 waren insgesamt 319 697 berufstätige Ärzte registriert.
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote