THEMEN DER ZEIT: Aufsätze

Mental Health Reforms

Klinkhammer, Gisela

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Kritiker des kommunistischen Regimes wurden in der früheren DDR offensichtlich nicht gegen ihren Willen in psychiatrische Krankenhäuser eingewiesen. Das berichtet die Zeitschrift "Mental Health Reforms" (Heft 1/1997). Sie zitiert die Untersuchung der vom brandenburgischen Ge­sund­heits­mi­nis­terium eingesetzten Expertenkommission über politischen Mißbrauch der Psychiatrie zu DDR-Zeiten. Der Neurologe und Psychiater Dr. med. Helmut Bieber, deutscher Mitarbeiter der Geneva Initiative on Psychiatry (GIP), bestätigte weitgehend die Ergebnisse der Untersuchung.
Die Organisation "Geneva Initiative on Psychiatry" widmet sich nach eigenen Angaben "Reform- und Hilfsmaßnahmen für die russische und osteuropäische Psychiatrie, die großzügige Lieferungen von Klinikeinrichtungen ebenso umfaßt wie die Organisation von Kongressen mit osteuropäischen reformfreudigen Psychiatern, aber auch Fortbildungsprogramme für psychiatrische Fachärzte, Pflegepersonal und sozialpsychiatrische Hilfsberufe".
Die neue, vierteljährlich in englischer Sprache in den Niederlanden erscheinende Zeitschrift "Mental Health Reforms" befaßt sich in ihren Beiträgen "in Anbetracht des historischen Hintergrunds der GIP sowohl mit der Aufarbeitung des früheren Mißbrauchs der Psychiatrie als auch mit dem Stand der Reformen in Rußland und Osteuropa". Die Zeitschrift ist zu beziehen bei Geneva Initiative Publishers, P. O. Box 1282, 1200 Hilversum, Niederlande. Kli
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote