BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Mitteilungen

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Kassenärztliche Bundesvereinigung und der GKV-Spitzenverband konnten sich Ende Juli 2009 auf eine Anschlussregelung zu den auf der regionalen Ebene mehrheitlich mit Ablauf des 30. Juni 2009 gekündigten Onkologie-Vereinbarungen verständigen. Die neue Onkologie-Vereinbarung gibt erstmals bundesweit einheitliche Rahmenbedingungen für die qualifizierte ambulante Versorgung krebskranker Patienten gemäß Anlage 7 des BMVÄrzte/Ersatzkassen (EKV) vor und tritt mit Wirkung zum 1. Juli 2009 in Kraft.
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote