ArchivDeutsches Ärzteblatt37/2009Broschüre: Forschung in der Rehabilitation

MEDIEN

Broschüre: Forschung in der Rehabilitation

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Rund 160 Forschungsprojekte wurden bis 2007 mit 40 Millionen Euro gefördert. Foto: Peter Wirtz
Rund 160 Forschungsprojekte wurden bis 2007 mit 40 Millionen Euro gefördert. Foto: Peter Wirtz
Rehabilitation ist wirksam und rechnet sich. Das zeigen die Ergebnisse vieler Forschungsprojekte, die in einer 64-seitigen Broschüre vorgestellt werden. Sie dokumentiert den Förderschwerpunkt „Rehabilitationswissenschaften“, den das Bun­des­for­schungs­minis­terium und die Deutsche Rentenversicherung bereits 1996 gemeinsam initiiert haben. Ziel war es, die Rehabilitationswissenschaften in Deutschland zu stärken und weiterzuentwickeln. Zum Abschluss des Förderschwerpunkts berichten die beiden Förderer in der Publikation über die Auswirkungen der Forschungsprojekte auf die Praxis der Rehabilitation. Die kostenfrei erhältliche Broschüre wendet sich an einen breiten Leserkreis von interessierten Entscheidungsträgern, Reha-Einrichtungen, Wissenschaftlern und Interessierten. Sie ist als PDF-Datei zusammen mit weiteren Informationen über den Förderschwerpunkt und seine Forschungsverbünde online auf der Website der Deutschen Rentenversicherung verfügbar: www.deutsche-rentenversicherung.de (Pfad: Zielgruppen/Sozialmedizin und Forschung/Reha-Wissenschaften/Förder schwerpunkte/Förderschwerpunkt Rehabilitationswissenschaften). EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema