ArchivDeutsches Ärzteblatt37/2009Manfred Moewes †: Kämpfer für eine angemessene Vergütung

PERSONALIEN

Manfred Moewes †: Kämpfer für eine angemessene Vergütung

Hess, Rainer

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Manfred Moewes Foto: privat
Manfred Moewes Foto: privat
Am 4. Juli 2009 ist Manfred Moewes im Alter von 72 Jahren verstorben. Er war von 1979 bis 1996 Honorardezernent der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und hat in dieser Zeit mehrere EBM-Reformen maßgeblich entwickelt und begleitet. Manfred Moewes, geboren in Leipzig, hat in Köln Medizin studiert und nach der Approbation und Promotion als Krankenhausarzt und danach als Betriebsarzt gearbeitet. Nach seiner Weiterbildung zum Arzt für Arbeitsmedizin war er acht Jahre als Landarzt tätig und bis zu seiner Berufung als Honorardezernent der KBV in der KV Nordrhein für die Wirtschaftlichkeitsprüfung verantwortlich.

Manfred Moewes hat mit großer Energie und hohem persönlichem Einsatz für ein der freiberuflichen Tätigkeit und sozialen Verantwortung des Vertragsarztes angemessenes Vergütungssystem gekämpft. Ein besonderes Anliegen war ihm der Aufbau leistungsfähiger freiberuflicher Versorgungsstrukturen in den neuen Bundesländern. Von ihm stammt die von der KBV mit den Spitzenverbänden der Krankenkassen vereinbarte Vergütungsregelung für die poliklinischen Einrichtungen, die deren Vergütung in der Übergangsphase nahtlos gewährleistet hat.

Die große berufliche Belastung und die insbesondere um die EBM-Reform 1996 geführten innerärzt-lichen Auseinandersetzungen haben ihren gesundheitlichen Tribut gefordert. Manfred Moewes musste krankheitsbedingt 1996 aus dem Dienst der KBV ausscheiden. Die Ärzteschaft hat Manfred Moewes viel zu verdanken. Dr. jur. Rainer Hess
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema