ArchivDeutsches Ärzteblatt37/2009Lernsoftware: Wissensmodule zur Biomedizintechnik

TECHNIK

Lernsoftware: Wissensmodule zur Biomedizintechnik

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
www.et.tu-dresden.de/ibmt/mo/laby.htm
www.et.tu-dresden.de/ibmt/mo/laby.htm
Arbeiten zwischen „Katheter“ und „Kardiogramm“ – ohne Grundbegriffe der medizinischen Terminologie kommt kein Biomedizintechniker in seinem Lern- und Praxisumfeld aus. Um den Studierenden der technischen Fächer das Lernen der medizinischen Fachsprache zu erleichtern, entstand am Institut für Biomedizinische Technik an der Technischen Universität (TU) Dresden zunächst eine Lernsoftware für die fachsprachliche Terminologie namens „Labyrinthos“. Inzwischen wurden weitere Softwareprogramme erstellt, mit denen die Studierenden ihr Wissen auf dem Gebiet der Biomedizintechnik unkompliziert und praxisorientiert vertiefen können. Die Sammlung eignet sich auch für die Weiterbildung praktisch tätiger Medizintechniker oder als Patienteninformation.

Hinzugekommen sind die Teilprogramme „Imagos“ für die medizinische Bildgebung, „Respiratos“ zur Beschreibung von Lungenfunktion und maschineller Beatmung, „Cerebros“ für die Regelung der Hirndurchblutung, „Kardios“ für EKG und elektronische Herzschrittmachertechnik und „Simulos“ für die Modellierung und Simulation biomedizintechnischer Prozesse. „Damit werden einige der für Studium und Beruf relevanten Wissensgebiete abgedeckt“, erklärte Dr. Ute Morgenstern, die dieses Lernkonzept entworfen hat (Informationen: www.et.tu-dresden.de/ibmt).

Diverse Modul-Lehrveranstaltungen zur Biomedizintechnik, die für die Dresdener Studiengänge Elektrotechnik, Mechatronik, Informatik, Physik und Wirtschaftsingenieurwesen angeboten werden, werden so inzwischen durch das Lern- und Trainingssystem „TheraGnosos“ ergänzt. Dabei stehen Seminaraufgaben, Praktikumsvorbereitungen, interaktive Übungen und Tests zur Prüfungsvorbereitung sowie ein Glossar zur Verfügung.

Die Terminologiesoftware „Labyrinthos“ wird von der TU Dresden aus im deutschsprachigen Raum als Shareware vertrieben. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema