Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Journalistenpreis „Bildgebung in der medizinischen Diagnostik“ – ausgeschrieben von der Vereinigung der Deutschen Medizinischen Fach- und Standespresse, Dotation: 10 000 Euro, gestiftet von GE Healthcare. Der Preis würdigt herausragende journalistische Arbeiten, in denen die Bedeutung bildgebender Verfahren für die medizinische Diagnostik thematisiert und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Die Berichterstattung sollte folgende Themenschwerpunkte haben: molekulare Bildgebung, bildgebende Diagnostik, Kontrastmitteldiagnostik, bildgestützte Interventionen, Bildgenerierung und Bildverarbeitung. Einsendeschluss ist der 30. September. Bewerbungen an: Geschäftsstelle der Vereinigung der Deutschen Medizinischen Fach- und Standespresse, Chemnitzer Straße 21, 70597 Stuttgart, E-Mail: presse@medizinjournalisten.de. Weitere Informationen im Internet unter: www.medizinjournalisten.de.

Paul-Martini-Preis – ausgeschrieben von der Paul-Martini-Stiftung, Dotation: 25 000 Euro. Ausgezeichnet werden hervorragende Forschungsleistungen in der klinischen Pharmakologie. Dazu gehören die Entwicklung neuer Arzneimittelanwendungen, die Identifizierung neuer Arzneimitteltargets und die Optimierung von Therapieschemata, aber auch die Entwicklung und Anwendung klinisch-pharmakologischer Methoden zur Beurteilung therapeutischer Maßnahmen sowie Therapiestudien und ihre sozioökonomischen Aspekte. Bewerbungen (bis zum 15. Dezember) an: Paul-Martini-Stiftung, Hausvogteiplatz 13, 10117 Berlin, E-Mail: info@paul-martini-stiftung.de. Weitere Informationen im Internet unter: www.paul-martini-stiftung.de.

Boxberger-Preis – ausgeschrieben von der Boxberger-Stiftung Bad Kissingen, Dotation: 10 000 Euro. Der Preis wird für wissenschaftliche Arbeiten auf folgenden Gebieten vergeben: 1. Forschung in Bezug auf ambulante und stationäre Formen der Kur und medizinischen Rehabilitation am Kurort. 2. Forschung in Bezug auf die ortsgebundenen Kurmittel Bad Kissingens (Heilquellen). 3. Forschung in Bezug auf die ortstypischen Kurmittel (zum Beispiel Moor). Einsendeschluss ist der 31.Oktober. Bewerbungen an: Boxberger-Stiftung Bad Kissingen, Rathaus, Rathausplatz 1, 97688 Bad Kissingen. Weitere Informationen im Internet unter: www.badkissingen.de.

Förderpreis – ausgeschrieben vom Danone-Institut Ernährung für Gesundheit, Dotation: 10 000 bis maximal 30 000 Euro, für Forschungsvorhaben aus dem Gesamtbereich der Ernährungswissenschaft und der Ernährungsmedizin. Gefördert werden Forschungsarbeiten mit dem Thema „Darmflora zwischen Ernährung und Wirt“. Bewerbungsschluss ist der 15. Januar. Das Anmeldeformular ist in der Geschäftsstelle des Danone-Instituts Ernährung für Gesundheit, Richard-Reitzner-Allee 1, 85540 Haar, sowie im Internet unter: www.institut-danone.de erhältlich.

Hanse-Preis für Intensivmedizin – ausgeschrieben vom Veranstalter des 20. Symposiums Intensivmedizin und Intensivpflege, Dotation: 5 000 Euro, gestiftet von der Fresenius-Stiftung. Ausgezeichnet werden Originalarbeiten aus den Bereichen der Intensiv- oder Notfallmedizin. Weitere Informationen im Internet unter: www.intensivmed.de. Bewerbungen (bis zum 15. Dezember) per E-Mail an: kon takt@hccm-consulting.de. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema