ArchivDeutsches Ärzteblatt38/2009Attacke von T-Lymphozyten

MEDIZINREPORT

Attacke von T-Lymphozyten

Dtsch Arztebl 2009; 106(38): A-1830 / B-1570 / C-1538

Grübler, Beate

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Das Wachstum und die Metastasierung von Tumoren geht nach derzeitigem Wissensstand von Krebsstammzellen aus, die vom körpereigenen Abwehrsystem nicht erkannt werden und aufgrund ihrer ausgeprägten Resistenz gegenüber Chemo- und Radiotherapien schwer zu eliminieren sind. Die Arbeitsgruppe um den Genetiker und Immunologen Prof. Dr. med. Hinrich Abken (Köln) setzt auf immuntherapeutische Strategien, mit denen die relativ kleinen Tumorstammzellnester gezielt und selektiv angegriffen werden sollen. Dr. rer. nat Patrick Schmidt aus der Arbeitsgruppe verwendet dafür zytotoxische T-Zellen aus dem peripheren Blut und stattet sie ex vivo mit rekombinanten Immunrezeptoren aus, die an die Tumorzellen binden und die T-Zellen aktivieren. Die modifizierten Zellen lösen nach Re-Infusion eine starke, tumorspezifische Immunreaktion aus, die zur Lyse von Tumorzellen und deren Stammzellen führt. Das Konzept wurde zunächst an Mäusen überprüft, denen eine Suspension mit humanen Melanomzellen subkutan injiziert wurde, worauf sie ein Melanom entwickelten, was auf die Anwesenheit von Melanomstammzellen hinweist. Zytotoxische T-Zellen wurden mit melanomspezifischen Immunrezeptoren beladen und anschließend den Mäusen injiziert. Dies führte zur vollständigen Tumorregression, die auf der Apoptose einer Tumorzell-Subpopulation beruht, wobei offenbar auch die ansonsten schwer zugänglichen Stammzellen zerstört wurden. Der immuntherapeutische Ansatz wird nun weiter untersucht, dabei sollen auch Immunrezeptoren gegen andere Tumorentitäten eingesetzt werden. grue

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema