ArchivDeutsches Ärzteblatt38/2009Krankenhausradio - Radio RUMMs aus Mannheim: Voll auf die Ohren

MEDIEN

Krankenhausradio - Radio RUMMs aus Mannheim: Voll auf die Ohren

Tentrup, Maria

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Chronisch kranke Kinder zwischen sechs und 16 Jahren machen Radio im Krankenhaus. Foto: Universitätsmedizin Mannheim
Chronisch kranke Kinder zwischen sechs und 16 Jahren machen Radio im Krankenhaus. Foto: Universitätsmedizin Mannheim
Ein Aufenthalt im Krankenhaus – für viele Kinder ist das kein schönes Erlebnis. Im Gegenteil. Die eigene Krankheit, fremde Personen und Abläufe, die ungewohnte Umgebung und oft auch Langeweile lassen die Zeit auf der Station zur Bewährungsprobe werden.

Mit einer innovativen Idee will das Universitätsklinikum Mannheim das ändern: Das Kinderklinikradio RUMMs soll ein Sprachrohr für die jungen Patienten sein und ihnen helfen, sich über ihre Krankheit, ihre Ängste und Sorgen auszutauschen. Außerdem soll es ihnen die fremde Umgebung näherbringen und den Krankenhausalltag erklären. Als Projekt des Gesundheitstreffpunkts Mannheim in Kooperation mit der Regionalen Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen, der Universitätsmedizin Mannheim und der Schule für Kranke soll es bis März 2011 den Kindern den Krankenhausaufenthalt angenehmer gestalten.

Radio von kranken Kindern für kranke Kinder lautet das Motto. In Gruppen erkunden die Nachwuchsradiojournalisten die unbekannte Umgebung, können Fragen stellen und sich Abläufe erklären lassen. Betreut werden sie dabei von ausgebildeten Radioredakteuren: Gemeinsam erarbeiten sie die Beiträge, jeden Donnerstag wird dann live aus dem Studio gesendet. Über die Grenzen des Krankenhauses hinaus können die Beiträge der Patienten gehört werden: Interessierte können sich diese im Internet als Podcast abrufen – auf einer eigens für dieses Projekt eingerichteten Homepage. Hier können die Kinder im OnlinePortal außerdem miteinander in Kontakt bleiben, auch wenn sie bereits aus dem Krankenhaus entlassen worden sind.

Chronisch kranke Kinder zwischen sechs und 16 Jahren können beim Klinikradio mitmachen und sich auf vielseitige Weise einbringen: Ob recherchieren, moderieren, Interviews führen oder Beiträge gestalten – bei ihrem Einsatz für das Radio erfahren sie eine Menge über das Krankenhaus. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Quizsendungen, Interviews und Berichte können entstehen. Auch die gesunden Geschwister der Patienten sind eingeladen, mitzumachen. Das soll helfen, die Erkrankung der Schwester oder des Bruders nicht mehr als Tabu zu betrachten. Informationen: www.radio-rumms.de mt
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote