Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS 1.227 stationäre Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen gab es 2008 in Deutschland (2007: 1 239). Das geht aus einer aktuellen Erhebung des Statistischen Bundesamtes hervor. Die Zahl der Betten sank um circa 1 800 auf etwa 169 000. Die durchschnittliche Verweildauer blieb mit rund 25 Tagen stabil. Die Bettenauslastung stieg im Vergleich zum Vorjahr um 1,7 Prozentpunkte auf 81,1 Prozent.
Circa 8 000 Vollzeitkräfte im ärztlichen und rund 84 000 im nicht ärztlichen Dienst versorgten die -Patienten.
56 Prozent der Rehakliniken sind in privater Trägerschaft. Die Zahl ambulanter und mobiler Rehabilitationseinrichtungen erhebt das Statistische Bundesamt nicht. BH
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote