Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Glaxosmithkline-Forschungsstipendium für Atemwegserkrankungen – ausgeschrieben von der Deutschen Atemwegsliga. Das mit 10 000 Euro ausgestattete und von Glaxosmithkline, München, gestiftete Forschungsstipendium für Atemwegserkrankungen richtet sich an approbierte Ärzte und junge Wissenschaftler mit einer vergleichbaren naturwissenschaftlichen Qualifikation, zum Beispiel Pharmazeuten oder Biochemiker. Die Altersgrenze liegt bei 35 Jahren. Die Stipendiaten müssen einer Klinik oder einem Institut in Deutschland angehören und dürfen nicht gleichzeitig bereits durch eine andere Institution für das entsprechende Vorhaben gefördert werden. Die Projektvorschläge mit klinischem Bezug bis zum 10. Dezember an: Deutsche Atemwegsliga, Geschäftsstelle, Im Prinzenpalais/Burgstraße, 33175 Bad Lippspringe. Weitere Informationen im Internet unter www.atemwegsliga.de.

Best Practice Award – ausgeschrieben von der Firma Novartis Oncology, Dotation: 8 000 Euro, mit der Unterstützung der Deutschen Krebsgesellschaft. Der Preis richtet sich an onkologisch tätige Ärzte in Klinik und Praxis sowie an Pflegepersonal, Patienteninitiativen und Psychoonkologen. Die Projekte sollen zum Beispiel den Arzt-Patienten-Dialog fördern, das Beratungs-und Betreuungsangebot verbessern oder die Compliance sicherstellen. Bewerbungen bis zum 19. Januar an Hill & Knowlton Communications GmbH, Holger Minning, Schwedlerstraße 6, 60314 Frankfurt/Main, Telefon: 0 69/9 73 62 61, E-Mail: holger.min ning@hillandknowlton.com. Weitere Interformationen unter: www.novartisoncology.de.

Wissenschaftspreis – ausgeschrieben von der Bayerischen Gesellschaft für Geburtshilfe und Frauenheilkunde (BGGF), Dotation: 2 500 Euro. Preiswürdig sind wissenschaftliche Arbeiten aus der Geburtshilfe und Frauenheilkunde, die nicht älter als 18 Monate, nicht veröffentlicht und noch nicht mit einem Preis ausgezeichnet worden sind. Bewerber sollen nicht älter als 35 Jahre sein. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2010. Bewerbungen an das Sekretariat der BGGF, Stefanie Motz, Salachweg 14 a, 86807 Buchloe, E-Mail: sekretariat@bggf.de.
Wrigley-Prophylaxe-Preis – ausgeschrieben von Wrigley Oral Healthcare Programs, Dotation: 10 000 Euro. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung und richtet sich an Wissenschaftler und Praktiker, die sich mit der Prävention oraler Erkrankungen sowie mit der Erforschung der Zusammenhänge zwischen Mund- und Allgemeingesundheit befassen. Bewerbungen (bis zum 1. März 2010) an: kommed, Dr. Barbara Bethcke, E-Mail: info@kom med-bethcke.de. Weitere Informationen im Internet unter: www.wrigley-dental.de. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema