PHARMA

Kurz informiert

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Vantas® zur Behandlung des Prostatakarzinoms – Vantas von Orion-Pharma ist ein neuer Therapieansatz in der Behandlung des lokal fortgeschrittenen Prostatakarzinoms. Im Gegensatz zu den anderen GnRH-Analoga, die eine maximal sechsmonatige Anwendungsdauer besitzen, setzt Vantas seinen Wirkstoff Histrelin (50 mg) kontinuierlich über einen Zeitraum von zwölf Monaten frei. Aufgrund seiner innovativen Galenik wird täglich eine Dosis von 50 bis 60 µg freigesetzt.

Auf diese Weise werden konstant niedrige Testosteronspiegel erreicht, die im Durchschnitt unter 20 ng/dl liegen. Durch diese kontinuierliche Hemmung kommt es zu einer Regression des Tumors und bei der Mehrheit der Patienten zu einer Besserung der Krankheitssymptomatik. Mithilfe eines mitgelieferten Applikators wird das nicht abbaubare Hydrogelimplantat in einem einfachen lokalen Eingriff unter die Haut des Oberarms eingesetzt und kann nach zwölf Monaten problemlos entfernt werden.

Hochdosiskombination von Blopress® – Takeda-Pharma hat die Zulassung für die beiden neuen Dosierungen von Blopress® Plus, einer Hochdosiskombination von 32 mg Candesartan und dem diuretischen Hydrochlorothiazid (HCT), erhalten. Blopress® forte 32 mg plus 25 mg und Blopress® 32 mg plus 12,5 mg sind bei Hypertonikern, deren Blutdruck unter einer Monotherapie mit Candesartan oder Hydrochlorothiazid nicht optimal eingestellt werden konnte, eine effektive Therapieoption.

Xamiol® bei Kopfhautpsoriasis – Die Kombination aus Calcipotriol und Betamethason zur Therapie der Psoriasis (Daivobet® Salbe, Leo-Pharma) steht in einer Spezialgalenik auch zur Therapie der Kopfhaut zur Verfügung. Das Lipogel Xamiol, welches einmal täglich auf die betroffenen Stellen der behaarten Kopfhaut aufgetragen wird, ist gut verträglich. So trat im Rahmen einer einjährigen Studie kein einziger Fall von Haut-atrophie auf – einer Nebenwirkung längerfristiger Glucocorticoidanwendungen. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema