ArchivDeutsches Ärzteblatt41/2009Symposium: „Versorgung psychisch kranker alter Menschen: Ergebnisse und Forderungen an die Versorgungsforschung“

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Symposium: „Versorgung psychisch kranker alter Menschen: Ergebnisse und Forderungen an die Versorgungsforschung“

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS 21. Oktober in Berlin
Für die gesundheitliche Versorgung stellt die demografische Entwicklung eine besondere Herausforderung dar. In der öffentlichen Diskussion findet dabei die mit steigendem Lebensalter zunehmende körperliche Morbidität, unter den psychischen Erkrankungen – insbesondere unter gesundheitsökonomischen Gesichtspunkten – auch die Demenz breite Beachtung.

Jedoch sind auch andere psychische Krankheiten, vor allem die affektiven Störungen, unter der älteren Bevölkerung weit verbreitet, die Suizidrate ist beachtlich. Die häufige Komorbidität körperlicher und psychischer Erkrankungen trägt zu Schwierigkeiten in der Versorgung psychisch kranker alter Menschen wie auch zu Unter-, Über- und Fehlmedikationen bei. Erfolgreiche Behandlung und wirksame Prävention sind besonders mit interdisziplinären Ansätzen möglich.

Die Bundes­ärzte­kammer möchte sich dieser Thematik im Rahmen ihrer Förderinitiative zur Versorgungsforschung widmen und lädt Sie herzlich zum Symposium

Versorgung psychisch kranker alter Menschen:
Ergebnisse und Forderungen an die Versorgungsforschung
am Mittwoch, 21. Oktober
von 10.00 bis circa 18.00 Uhr
in die Kaiserin-Friedrich-Stiftung,
Robert-Koch-Platz 7,
10115 Berlin

ein. Neben der Befassung mit den vorliegenden empirischen Befunden zur Versorgung psychisch kranker alter Menschen soll auch ein Austausch über den primären Handlungs- und Forschungsbedarf und erste Lösungsansätze geführt werden.

Fortbildungspunkte: Die Ärztekammer Berlin hat die Veranstaltung mit sieben Fortbildungspunkten anerkannt. Bitte bringen Sie gegebenenfalls Ihren Barcode mit.

Anmeldung: Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis zum 12. Oktober 2009 unter dezernat6@baek.de (Telefon: 0 30/40 04 56–4 67) an. Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Bitte beachten Sie, dass eine Teilnahme nur im Rahmen der verfügbaren Plätze möglich ist.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema