ArchivDeutsches Ärzteblatt44/2009Weniger Krankenhäuser – mehr Patienten

BERUF

Weniger Krankenhäuser – mehr Patienten

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Zwei Trends prägen die Krankenhauslandschaft: Die Zahl der Krankenhäuser sinkt, wohingegen die der Patienten steigt. Der aktuellen Krankenhausstatistik zufolge sank die Zahl der Krankenhäuser im Jahr 2008 um 20 auf nun 2 067. Die Zahl der vollstationär behandelten Patienten erhöhte sich um gut 200 000 auf 17,4 Millionen. Der durchschnittliche Krankenhausaufenthalt verkürzte sich auf 8,1 (2007: 8,3) Tage.
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote