ArchivDeutsches Ärzteblatt45/2009Dresden: Konzerthausstreit

KULTUR

Dresden: Konzerthausstreit

Dtsch Arztebl 2009; 106(45): A-2255 / B-1931 / C-1889

Jachertz, Norbert

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Unverdrossen wirbt die Interessengemeinschaft Neues Konzerthaus Dresden (Goetheallee 53 A, 01309 Dresden) für den Neubau eines Konzerthauses in der Sächsischen Hauptstadt, das die Sächsische Staatskapelle und die Dresdener Philharmonie beheimaten soll. Die Initiative geht wesentlich von zwei Ärzten aus, dem ehemaligen und dem gegenwärtigen Präsidenten der Sächsischen Lan­des­ärz­te­kam­mer, Prof. Dr. med. habil. Heinz Diettrich beziehungsweise Prof. Dr. med. habil. Jan Schulze, und wird von prominenten Künstlern, von Architekten und Kulturmanagern unterstützt. An der Finanzierung könnte sich, so die Idee der Initiatoren, auch die Ärzteversorgung beteiligen.

Bisher spielen die Staatskapelle in der Semperoper und die Philharmonie im ehemaligen Kulturpalast (heute „Kulturhaus“), beide für Konzertaufführungen akustisch problematisch. Die Stadt hatte sich deshalb 2008 darauf festgelegt, das Kulturhaus aus DDR-Zeiten für die Philharmonie umzubauen. Die Interessengemeinschaft der Konzertfreunde favorisiert hingegen einen Neubau mit Konzert- und Kammermusiksaal an repräsentativer Stelle, etwa am Elbufer, um dem europäischen Rang der Orchester gerecht zu werden; der wurde kürzlich noch unterstrichen, als bekannt wurde, dass Christian Thielemann 2012 von München als Chefdirigent zur Staatskapelle nach Dresden wechselt.

Über die Um- oder Neubaupläne wird seit Monaten in Dresden mit wechselnden Koalitionen heftig gestritten. Die Stadt plant indes unverdrossen am Umbau des alten Kulturpalastes. Im November soll der Stadtrat dazu beschließen.
Norbert Jachertz
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema